Nachrichten

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Aktuelle Berichte und Nachrichten gibt es auf meiner Facebook-Seite

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region Aller-Leine-Tal traf sich Montag zu ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr in Winsen (Aller), um unter anderem über verschiedene Projekte zu beraten und zu beschließen (www.allerleinetal.de).

Auf Einladung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz habe ich am Dienstag in Oyten an einer lokalen Informationsveranstaltung zur Sicherheit von Amts- und Mandatsträgern teilgenommen. Im Dörverdener Rathaus tagte am Dienstagabend zudem noch der Verwaltungsausschuss.

Bei einem Pressetermin am Donnerstag in Diensthop wurde der mit ehrenamtlicher Unterstützung sanierte Grabhügelnachbau zusammen mit der Kreisarchäologin (Landkreis Verden) vorgestellt.

Am Freitag habe ich mich bereits zum sechsten Mal am Bundesweiten Vorlesetag beteiligt und in diesem Jahr im Kindergarten Wahnebergen eine Geschichte von „Mama Muh“ vorgelesen.

Der CDU-Gemeindeverband hat am Samstag im Kulturgut Ehmken Hoff die ältere Generation zum Bunten Nachmittag eingeladen. Als Gast habe ich bei Kaffee und Kuchen dabei interessante Gespräche geführt.

In den zehn Ortschaften unserer Gemeinde wird anlässlich des Volkstrauertages wieder der Kriegstoten und der Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht. Nach der Teilnahme an der zentralen Gedenkfeier in der Dörverdener Kirche und der anschließenden Kranzniederlegung habe ich heute auch noch an den Veranstaltungen in meiner Heimatortschaft teilgenommen.
... MehrWeniger

3 Tage her

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region Aller-Leine-Tal traf sich Montag zu ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr in Winsen (Aller), um unter anderem über verschiedene Projekte zu beraten und zu beschließen (www.allerleinetal.de).

Auf Einladung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz habe ich am Dienstag in Oyten an einer lokalen Informationsveranstaltung zur Sicherheit von Amts- und Mandatsträgern teilgenommen. Im Dörverdener Rathaus tagte am Dienstagabend zudem noch der Verwaltungsausschuss.

Bei einem Pressetermin am Donnerstag in Diensthop wurde der mit ehrenamtlicher Unterstützung sanierte Grabhügelnachbau zusammen mit der Kreisarchäologin (Landkreis Verden) vorgestellt.

Am Freitag habe ich mich bereits zum sechsten Mal am Bundesweiten Vorlesetag beteiligt und in diesem Jahr im Kindergarten Wahnebergen eine Geschichte von „Mama Muh“ vorgelesen.

Der CDU-Gemeindeverband hat am Samstag im Kulturgut Ehmken Hoff die ältere Generation zum Bunten Nachmittag eingeladen. Als Gast habe ich bei Kaffee und Kuchen dabei interessante Gespräche geführt.

In den zehn Ortschaften unserer Gemeinde wird anlässlich des Volkstrauertages wieder der Kriegstoten und der Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht. Nach der Teilnahme an der zentralen Gedenkfeier in der Dörverdener Kirche und der anschließenden Kranzniederlegung habe ich heute auch noch an den Veranstaltungen in meiner Heimatortschaft teilgenommen.Image attachmentImage attachment

Bei Facebook kommentieren

Die Verdener Aller-Zeitung mit einem Bericht über die Informationsveranstaltung der Polizei: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/oyten-ort54165/zusammen-gegen-hass-hetze-13215856.html

Ein Bericht über den Grabhügelnachbau in der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/grabhuegel-nachbau-aufgehuebscht-13221162....

Auch in diesem Jahr habe ich mich wieder an der CIMIC-Übung „Joint Cooperation" der Bundeswehr beteiligt. Dazu hat mich am Montag eine multinationale Übungsgruppe im Rathaus besucht, um sich so relistisch wie möglich mit mit Daten und Fakten, auf denen die Übungsszenarien basieren, zu versorgen.

Am Dienstag wurden zusammen mit der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (Landkreis Verden) die kreiseinheitlichen Notfallpunktschilder öffentlich vorgestellt. An zunächst 21 Stellen im Gemeindegebiet sind sie gut sichtbar an vorhandenen Sitz- und Ruhebänken oder anderen Objekten angebracht. Neben der Angabe der Notrufnummer 112 sind sie mit einer fünfstelligen Positionsnummer versehen, so dass die Leitstelle bei einem Notruf auf der Karte sofort den genauen Standort sehen kan.

Unser kommunaler Spitzenverband NSGB (Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund) hat am Mittwoch zu einer zentralen Bürgermeisterkonferenz nach Bad Fallingbostel eingeladen, bei der auch der Nds. Innenminister Rede und Antwort gestanden hat.

Ebenfalls am Mittwoch hat der Kreissportbund Verden e.V. das Jahrestreffen mit den Kommunen und den Sprechern der Sportarbeitsgemeinschaften in Daverden ausgerichtet.

Mit den ehrenamtlichen Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern habe ich mich am Donnerstag im Dörverdener Rathaus zu einer gemeinsamen Besprechung getroffen. So wird zum Beispiel auch in diesem Jahr wieder angeboten, Laub unentgeltlich an verschiedenen Stellen in den Ortschaften abgeben zu können. Alle Termine sind wie gewohnt auf der gemeindlichen Internetseite unter www.doerverden.de zu finden.

Am Freitag wurde Im Rathaus der Gemeinde Oyten der dortige Bürgermeister nach 18 jähriger Amtszeit mit einer Feierstunde verbschiedet. Zusammen mit der seit dem 1. November amtierenden Nachfolgerin, den übrigen Hauptverwaltungsbeamten aus dem Landkreis und natürlich vielen weiteren Gästen eine gelungene Veranstaltung zum Abschied aus dem Bürgermeisteramt.

Am gestrigen Samstag habe ich an der Jubiläumsveranstaltung der Hafensänger & Puffmusiker e.V. in Verden teilgenommen. In einem sehr bewegenden Rückblick auf die 10 letzten Jahre des tatkräftigen Vereins wurde nochmal auf einzelne Projekte zurückgeblickt. vorgestellt. Ein unglaubliches ehrenamtliches Engagement aller Beteiligten!
... MehrWeniger

1 Woche her

Die erfolgreiche Arbeit im Bildungsverbund Schule-Beruf im Landkreis Verden wird fortgesetzt. Am Dienstag habe ich in Achim zusammen mit dem Schulleiter der Aller-Weser-Oberschule durch Unterzeichnung der Vereinbarung die Fortsetzung der Mitgliedschaft für die Gemeinde Dörverden erklärt. Allen Schülerinnen und Schülern soll auch künftig ein gelungener Bildungsweg und damit ein guter Start in die Zeit nach dem Schulabschluss ermöglicht werden.

In Marklohe habe ich am Mittwoch am „Kommunalen Dialog“ der Avacon teilgenommen. Bei den Vorträgen von Experten und Fachvertretern standen dabei aktuelle Themen im Fokus. Zudem habe ich in einer Pause die Gelegenheit genutzt, einen Elektro-Scooter mit Straßenzulassung selbst mal auszuprobieren.

Ein tot aufgefundener Wolf in der Nähe der Ortschaft Hülsen erhitzt seit Mittwoch zahlreiche Gemüter und hat wieder äußerst emotionale Diskussion und sogar Verschwörungstheorien ausgelöst. Um die Angelegenheit möglichst sachlich darzustellen, gebe ich nachstehend die offizielle Pressemitteilung der Polizei vom 1. November im vollständigen Wortlaut wieder:

„Im Falle des am vergangenen Mittwoch in Dörverden-Hülsen aufgefundenen toten Wolfes wurde von Beginn an die Polizei mit eingeschaltet. Dieses entspricht abgesprochenen Abläufen zwischen den Kommunen, den Naturschutzbehörden, der Jägerschaft und der Polizei. Hierbei ist auch zu klären, ob Verstöße gegen Naturschutzgesetzgebung und damit mögliche Straftaten zu ermitteln sind. Unabhängig von Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort und ersten Ermittlungen zeigen Erfahrungen aus anderen Fällen, dass sichere Details meist nur über genaue tiermedizinische Untersuchungen oder eine Sektion zu erlangen sind. Im vorliegenden Fall haben die aktuellen Untersuchungen am Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin ergeben, dass keine Geschosspartikel gefunden wurden. Die Verletzungen an dem toten Wolf dürften von Tierbissen stammen. Die ersten Mutmaßungen einer möglichen Schussverletzung haben sich somit nicht bestätigt. Ausstehende DNA-Untersuchungen sollen Aufschluss darüber geben, woher der Wolf stammt und durch wen die Bissverletzungen herbeigeführt wurden. Die polizeilichen und staatsanwaltlichen Ermittlungen bleiben bis zur Vorlage des vollständigen Untersuchungsergebnisses offen.“

Im Kulturgut Ehmken Hoff findet am heutigen Sonntag noch bis 17 Uhr der Dörverdener Sicherheitstag mit Unterstützung der VDS - Vereinigung der Selbstständigen Dörverden e.V. statt. Neben Fachvorträgen kann man an verschiedenen Informationsständen durchgehend Wissenswertes rund um das Thema Sicherheit erfahren.
... MehrWeniger

2 Wochen her

Die erfolgreiche Arbeit im Bildungsverbund Schule-Beruf im Landkreis Verden wird fortgesetzt. Am Dienstag habe ich in Achim zusammen mit dem Schulleiter der Aller-Weser-Oberschule durch Unterzeichnung der Vereinbarung die Fortsetzung der Mitgliedschaft für die Gemeinde Dörverden erklärt. Allen Schülerinnen und Schülern soll auch künftig ein gelungener Bildungsweg und damit ein guter Start in die Zeit nach dem Schulabschluss ermöglicht werden.

In Marklohe habe ich am Mittwoch am „Kommunalen Dialog“ der Avacon teilgenommen. Bei den Vorträgen von Experten und Fachvertretern standen dabei aktuelle Themen im Fokus. Zudem habe ich in einer Pause die Gelegenheit genutzt, einen Elektro-Scooter mit Straßenzulassung selbst mal auszuprobieren.

Ein tot aufgefundener Wolf in der Nähe der Ortschaft Hülsen erhitzt seit Mittwoch zahlreiche Gemüter und hat wieder äußerst emotionale Diskussion und sogar Verschwörungstheorien ausgelöst. Um die Angelegenheit möglichst sachlich darzustellen, gebe ich nachstehend die offizielle Pressemitteilung der Polizei vom 1. November im vollständigen Wortlaut wieder:

„Im Falle des am vergangenen Mittwoch in Dörverden-Hülsen aufgefundenen toten Wolfes wurde von Beginn an die Polizei mit eingeschaltet. Dieses entspricht abgesprochenen Abläufen zwischen den Kommunen, den Naturschutzbehörden, der Jägerschaft und der Polizei. Hierbei ist auch zu klären, ob Verstöße gegen Naturschutzgesetzgebung und damit mögliche Straftaten zu ermitteln sind. Unabhängig von Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort und ersten Ermittlungen zeigen Erfahrungen aus anderen Fällen, dass sichere Details meist nur über genaue tiermedizinische Untersuchungen oder eine Sektion zu erlangen sind. Im vorliegenden Fall haben die aktuellen Untersuchungen am Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin ergeben, dass keine Geschosspartikel gefunden wurden. Die Verletzungen an dem toten Wolf dürften von Tierbissen stammen. Die ersten Mutmaßungen einer möglichen Schussverletzung haben sich somit nicht bestätigt. Ausstehende DNA-Untersuchungen sollen Aufschluss darüber geben, woher der Wolf stammt und durch wen die Bissverletzungen herbeigeführt wurden. Die polizeilichen und staatsanwaltlichen Ermittlungen bleiben bis zur Vorlage des vollständigen Untersuchungsergebnisses offen.“

Im Kulturgut Ehmken Hoff findet am heutigen Sonntag noch bis 17 Uhr der Dörverdener Sicherheitstag mit Unterstützung der VDS - Vereinigung der Selbstständigen Dörverden e.V. statt. Neben Fachvorträgen kann man an verschiedenen Informationsständen durchgehend Wissenswertes rund um das Thema Sicherheit erfahren.Image attachmentImage attachment

Am Montag habe ich als Vorstandsmitglied an einer Vorstandssitzung beim Trinkwasserverband Verden in der Geschäftsstelle in Verden teilgenommen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde am Donnerstag eine langjährige Mitarbeiterin aus dem Einwohnermeldeamt des Dörverdener Rathauses in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Immer ein guter Anlass, zum Ende des Berufslebens nochmal ausdrücklich Danke zu sagen und für den neuen Lebensabschnitt alles Gute zu wünschen.

Die Dörverdener NABU-Gruppe Dörverden im NABU Verden Kreisverband hat am Freitag ein weiteres Mal eine Pflanzaktion am Dörverdener Bahnhof organisiert. Zusammen mit fleißigen Unterstützern, unter anderem aus den Reihen der Kinderfeuerwehr Dörverden (Freiwillige Feuerwehren Dörverden) wurden zahlreiche Blumenzwiebeln eingepflanzt. Ein tolles Engagement, für das ich mich gleich vor Ort bedankt habe.

Auch wenn das Thema Zeitumstellung weiterhin äußerst umstritten ist: In der vergangenen Nacht wurden die Uhren eine Stunde auf die Normalzeit zurückgestellt, so dass für uns nun wieder die Winterzeit gilt.

An diesem Wochenende laden Basar und Ausstellung des Kulturförderkreises Hülsen unter dem Motto „Herbstleuchten“ wieder zu einem Besuch rund um das Hülsener Schafstallviertel ein. Noch bis 17 Uhr sind am heutigen Sonntag die Tore geöffnet.

Berichte zum Wochenrückblick gibt es in den Kommentaren.
... MehrWeniger

3 Wochen her

Am Dienstag habe ich die Jugendkulturstadt Zzongstedt im Tagungshaus Drübberholz besucht. Der BDP Niedersachsen bietet Jugendlichen seit vielen Jahren immer in den Herbstferien ein kreatives Programm.

Am Freitag hat ein kräftiger Gewitterschauer unter anderem für einzelne umgestürzte Bäume gesorgt, die durch die alarmierten Ortswehren Hülsen und Westen (Freiwillige Feuerwehren Dörverden) zersägt und weggeräumt wurden.

Am Samstag war ich beim Herbstnachmittag des DRK-Ortsvereins Dörverden im Gemeindesaal zu Gast. Ein kurzweiliger Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, plattdeutschen Geschichten, vielen Gesprächen und fröhlichem Gesang.
... MehrWeniger

1 Monat her

Bei Facebook kommentieren

Moin! Vielen Dank für die Lorbeern, aber wir glauben, Sie meinten wohl unsere Freund*innen vom Bund Deutscher Pfadfinder*innen, die mit dem großen D: www.facebook.com/BDP.Niedersachsen/ Das passiert gerne mal 🙂 eine schöne Veranstaltung!

Neben mehreren repräsentativen Terminen zu Alters- und Ehejubiläen und einer Menge Büroarbeit wurde letzte Woche unter anderem auch bekanntgegeben, dass das Weserwehr in Dörverden in diesem Jahr bei anhaltend guter Witterung voraussichtlich noch bis einschließlich 03. November für Fußgänger und Fahrradfahrer geöffnet bleibt.

Am Donnerstag wurden die Ortsfeuerwehren Barme, Dörverden und Stedorf zu einem Einsatz in ein Wohnhaus mit unklarer Rauchentwicklung in Barme gerufen. Es handelte sich dabei um eine realistische Einsatzübung, so dass ich mich vor Ort einmal mehr von der hervorragenden Arbeit der Einsatzkräfte überzeugen konnte: Ja zur Feuerwehr!

Der diesjährige Nachtorientierungsmarsch der Freiwillige Feuerwehren Dörverden fand am Samstag in Stedorf statt. Neun gemischte Mannschaften aus allen sechs Ortsfeuerwehren, die sich aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehren und den Einsatzabteilungen zusammensetzen, waren dabei am Start.
... MehrWeniger

1 Monat her

Neben mehreren repräsentativen Terminen zu Alters- und Ehejubiläen und einer Menge Büroarbeit wurde letzte Woche unter anderem auch bekanntgegeben, dass das Weserwehr in Dörverden in diesem Jahr bei anhaltend guter Witterung voraussichtlich noch bis einschließlich 03. November für Fußgänger und Fahrradfahrer geöffnet bleibt. 

Am Donnerstag wurden die Ortsfeuerwehren Barme, Dörverden und Stedorf zu einem Einsatz in ein Wohnhaus mit unklarer Rauchentwicklung in Barme gerufen. Es handelte sich dabei um eine realistische Einsatzübung, so dass ich mich vor Ort einmal mehr von der hervorragenden Arbeit der Einsatzkräfte überzeugen konnte: Ja zur Feuerwehr!

Der diesjährige Nachtorientierungsmarsch der Freiwillige Feuerwehren Dörverden fand am Samstag in Stedorf statt. Neun gemischte Mannschaften aus allen sechs Ortsfeuerwehren, die sich aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehren und den Einsatzabteilungen zusammensetzen, waren dabei am Start.Image attachment

Am Dienstag habe ich in Eystrup am 2. regionalen Runden Tisch für den Streckenabschnitt Verden-Nienburg im Bahnprojekt Hamburg/Bremen-Hannover teilgenommen (www.hamburg-bremen-hannover.de).

Im Mittelpunkt der vergangenen Woche stand dann aber sicher die neue Radwegeverbindung zwischen Verden und Wahnebergen (Brückenschlag - Verden verbindet). Bei der Freigabe am Mittwoch durfte auch ich gemeinsam mit weiteren Beteiligten mit dem Durchschneiden eines Bandes symbolisch den Radweg freigeben.

Am Donnerstag wurde dann der Tag der Deutschen Einheit genutzt, um die Eröffnung der beiden Radbrücken gebührend zu feiern. Auf den vorgeschlagenen Rundtouren mit verschiedenen Stationen waren – trotz des wechselhaften Wetters - erfreulicherweise sehr viele Menschen unterwegs. Gestartet bin ich nach der Auftaktveranstaltung der Stadt Verden auf dem Verdener Rathausplatz zu einer eigenen Radtour. Besucht habe ich dabei unter anderem die Stationen der Ortswehr Wahnebergen (Freiwillige Feuerwehren Dörverden), das Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden und das Mehrgenerationenhaus Dörverden in Westen. Zum diesjährigen Saisonende der Solar-Allerfähre Otersen-Westen habe ich dann gerne nochmal die Gelegenheit genutzt, mich mit dem Fahrrad über die Aller übersetzen zu lassen.

Berichte zum Wochenrückblick gibt es wieder in den Kommentaren.
... MehrWeniger

1 Monat her

Zusammen mit meinen Amtskollegen aus Kirchlinteln und Verden habe ich mich über die in den letzten Tagen erschienene Neuauflage des Handbuches Aller-Radweg (www.allerradweg.de) mit vielen Informationen zu allen sechs Streckenabschnitten gefreut. Das Handbuch bietet viele Ausflugstipps und Erlebnisse für alle Radler, welche auf den insgesamt 328 Kilometern unterwegs sind. Es ist kostenfrei in gedruckter Form bei allen Partnern des Aller-Radwegs sowie auch zum Download im Internet verfügbar.

Zur Eröffnung der 15. Ausbildungsplatzbörse war ich am Dienstag an den Berufsbildenden Schulen Verden zu Gast. An über 100 Ständen konnten sich Eltern, Schülerinnen und Schüler wieder direkt über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Meinen Besuch habe ich auch dazu genutzt, bei den teilnehmenden Betrieben aus unserer Gemeinde vorbeizuschauen.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstag im Kulturgut Ehmken Hoff den Verbleib im Bildungsverbund Schule-Beruf sowie die Beteiligung an der noch zu gründenden Klimaschutz- und Energieagentur im Landkreis Verden beschlossen.

Der offene Jugendtreff hat in der Großen Straße 86 in Dörverden einen neuen Standort gefunden. Auch wenn noch einige Arbeiten zur Gestaltung im Inneren anstehen, habe ich bei einem Besuch in den neuen Räumen am Mittwoch den Förderbescheid für das laufende Jahr übergeben.

Auf der Mitgliederversammlung des Verdener Kreisverbandes des NSGB (Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund) am Donnerstag im Rathaus Langwedel haben wir uns über zahlreiche kommunale Herausforderungen ausgetauscht.

Zum 60-jährigen Bestehen des THW-Ausbildungszentrums Hoya, Technisches Hilfswerk (THW), habe ich am Samstag am Festakt teilgenommen. Es schloss sich ein Tag der offenen Tür an, so dass neben dem Standort in Hoya auch der Wasserübungsplatz in Barme zu einem Besuch einlud.

Das Erntefest in Ahnebergen wurde am Samstag zum 40. Mal in der Verantwortung des Ernteclubs Ahnebergen gefeiert. Traditionell gab es dazu wieder einen großen Festumzug, eine prachtvoll geschmückte Erntekrone und natürlich das Erntegedicht vom diesjährigen Erntepaar. In einer Ausstellung gab es zudem zahlreiche Fotos und interessante Informationen aus vielen Jahrzehnten der Ahneberger Erntefestgeschichte zu bestaunen.
... MehrWeniger

2 Monate her

Der traditionelle Abschlussabend zum Sommerferienprogramm 2019 fand am Montag im Mehrgenerationenhaus Dörverden im Westener Amtshaus statt. In diesem Jahr durfte ich im Rahmen des geselligen Beisammenseins gleich zwei Veranstalter für ihre langjährige Beteiligung besonders ehren.

Zu einer gut besuchten Klimaversammlung mit dem Titel „Guten Klima in Dörverden? Trockenheit und Klimawandelfolgen in unserer Gemeinde – was können wir tun?“ hatten verschiedene Akteure in das Kulturgut Ehmken Hoff eingeladen.

Am Mittwoch habe ich beim Trinkwasserverband Verden an einer Verbandsversammlung teilgenommen, in der es unter anderem um die künftige Fördermenge im Wasserwerk Panzenberg ging.

Zum Abschluss der Truppmann-I-Ausbildung in Holtebüttel konnten letztlich alle Teilnehmer die begehrte Lehrgangsbescheinigung in den Händen halten. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion unter Anleitung. Dabei gab es auch ein kleines Jubiläum zu feiern: Seit 25 Jahren werden die Feuerwehrleute aus dem Flecken Langwedel (Gemeindefeuerwehr Langwedel) und der Gemeinde Dörverden (Freiwillige Feuerwehren Dörverden) abwechselnd gemeinsam ausgebildet.

Die Kindertagesstätte Am Hesterberg der Lebenshilfe im Landkreis Verden hat am Samstag das 10jährige Bestehen mit einem Tag der offenen Tür in der Dörverdener Einrichtung gefeiert. Auch das kooperierende Pflegeheim Haus am Hesterberg des Landkreises Verden war dabei in das bunte Rahmenprogramm eingebunden.

Das Erntefest 2019 vom Ernteclub Stedorf war wieder beliebter Anlaufpunkt für zahlreiche Gäste. Der große Festumzug legte nach dem Abholen der Erntekrone aus Geestefeld einen Zwischenhalt ein und bot mit Tänzen auf dem Vorplatz der Dörverdener Pflegeeinrichtung Casa Verita einen gemeinsamen Programmpunkt. Anschließend ging es für den zweiten Teil des Erntegedichtes zurück auf das Festzelt in Stedorf.

In den Kommentaren gibt es wieder einige Berichte zu meinem Wochenrückblick.
... MehrWeniger

2 Monate her

Bei Facebook kommentieren

Die Verdener Aller-Zeitung über den Abschluss des Ferienprogramms: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/freizeitspass-13013410.html

Das Stedorfer Erntefest in einer Fotostrecke der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/erntefest-stedorf-bilder-ernteclub-stedorf...

Der Bericht zum Kindergartengeburtstag in der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/kooperation-jung-13031867.html

Ein Bericht der Verdener Aller-Zeitung zur Verbandsversammlung des Trinkwasserverbandes: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/nicht-oekologisch-vertraeglich-13019545.html

View more comments

In einem Pressegespräch habe ich in dieser Woche über personelle Veränderungen im Dörverdener Rathaus informiert.

Bei der Feierstunde zum hundertjährigen Bestehen der niedersächsischen Steuerverwaltung sowie des Finanzamts Verden war ich am Dienstag in Verden zu Gast. Zur Vorbereitung von Beschlüssen des Gemeinderates kam am Dienstag dann noch der nichtöffentlich tagende Verwaltungsausschuss im Rathaus zu einer Sitzung zusammen.

Gemeinsam mit den übrigen Hauptverwaltungsbeamten aus dem Landkreis Verden haben wir uns am Freitag im Amt für regionale Landesentwicklung in Lüneburg mit der Landesbeauftragten Monika Scherf zu einem Austausch getroffen.

Der bunte Festumzug mit individuell gestalteten Wagen bildete am Samstag den gelungenen Auftakt für das diesjährige Ernetfest in Hülsen. In diesem Jahr gab es zudem eine sehr bewegende Premiere: Der Erntekönig nutze nach dem traditionellen Erntegedicht die Gelegenheit, seiner Erntekönigin einen Heiratsantrag zu machen – und zwar erfolgreich!

Heute hatte die Kirchengemeinde Westen anlässlich des 800jährigen Jubiläums der St.-Annen-Kirche zu einem Festgottesdienst mit Landessuperintendent Dr. Brandy in die Westener Kirche eingeladen. Anschließend wurde auf dem Kirchvorplatz dann der besondere Geburtstag gebührend gefeiert.

Der Dörverdener Kartoffelmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff war heute wieder ein fröhlicher Anziehungspunkt für zahlreiche Gäste aus nah und fern. Auf dem ganzen Veranstaltungsgelände wurde wieder alles rund um die Kartoffel angeboten. Wie in früheren Zeiten wurden vor Ort sogar Kartoffeln mit alten Maschinen gerodet.

Berichte zum Wochenrückblick gibt es wie gewohnt in den Kommentaren.
... MehrWeniger

2 Monate her

Bei Facebook kommentieren

Eine Fotostrecke der Verdener Aller-Zeitung über das Erntefest in Hülsen: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/fotos-erntefest-huelsen-13003424.html

Die Verdener Nachrichten berichten über die personellen Veränderungen im Rathaus: www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-neues-und-altbewaehrtes-_arid,1859356.html

Die Verdener Aller-Zeitung berichtet über das Jubiläum der Finanzverwaltung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/fehlt-qualifiziertes-fachpersonal-12993780.html

Der Dörverdener Kartoffelmarkt als Fotostrecke in der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/kartoffelmarkt-doerverden-begruesst-herbst-13004042.html

Die Verdener Aller-Zeitung mit einer Fotostrecke zum Jubiläum der Westener Kirche: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/800-jaehrigen-bestehens-st-annen-kirche-ki...

Noch ein Bericht über den Kartoffelmarkt in der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/alles-kartoffel-hergibt-13009747.html

Die Verdener Aller-Zeitung berichtet über das Jubiläum der Westener Kirche: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/geburtstag-findling-annen-13016582.html

View more comments

Am Donnerstag fand ein weiteres Arbeitskreistreffen der Hochwasserpartnerschaft Aller in Verden statt. Mit 15 Kommunen entlang der Aller und deren Zuflüsse im Mittel- und Unterlauf zwischen Meinersen und Verden geht es dabei um effizienten Hochwasserschutz in den Risikogebieten im Zusammenspiel mit Ober- und Unterliegern der Bundeswasserstraße Aller.

Zu einem Austausch über den Arbeitsstand verschiedener Projektgruppen in unserer Leader-Region habe ich am Donnerstag zudem am Treffen des Netzwerkes „EwALT – Energiewende im Aller-Leine-Tal“ in Schwarmstedt teilgenommen. Die aktuelle Bilanz der Erneuerbaren Energien in der Leader-Region Aller-Leine-Tal (www.allerleinetal.de) ist schon beeindruckend.

Feierlich ging es am Freitag in Verden zu. Die Kreishandwerkerschaft Verden hatte zur Freisprechungsfeier eingeladen. 65 Gesellinnen und Gesellen haben Ihre Gesellenbriefe aus den Händen der Obermeister der jeweiligen Innungen erhalten und von den zahlreich anwesenden Gästen den verdienten Applaus für die erbrachten Leistungen in der zurückliegenden Ausbildungszeit erhalten.
... MehrWeniger

2 Monate her

Am Donnerstag fand ein weiteres Arbeitskreistreffen der Hochwasserpartnerschaft Aller in Verden statt. Mit 15 Kommunen entlang der Aller und deren Zuflüsse im Mittel- und Unterlauf zwischen Meinersen und Verden geht es dabei um effizienten Hochwasserschutz in den Risikogebieten im Zusammenspiel mit Ober- und Unterliegern der Bundeswasserstraße Aller.

Zu einem Austausch über den Arbeitsstand verschiedener Projektgruppen in unserer Leader-Region habe ich am Donnerstag zudem am Treffen des Netzwerkes „EwALT – Energiewende im Aller-Leine-Tal“ in Schwarmstedt teilgenommen. Die aktuelle Bilanz der Erneuerbaren Energien in der Leader-Region Aller-Leine-Tal (www.allerleinetal.de) ist schon beeindruckend.

Feierlich ging es am Freitag in Verden zu. Die Kreishandwerkerschaft Verden hatte zur Freisprechungsfeier eingeladen. 65 Gesellinnen und Gesellen haben Ihre Gesellenbriefe aus den Händen der Obermeister der jeweiligen Innungen erhalten und von den zahlreich anwesenden Gästen den verdienten Applaus für die erbrachten Leistungen in der zurückliegenden Ausbildungszeit erhalten.Image attachmentImage attachment

Gleich zweimal war ich in der letzten Woche zum Thema Verkehrs- und Mobilitätskonzepte im Verdener Kreishaus beim Landkreis Verden. Unter anderem wurde am Montag im zuständigen Fachaussschuss das „Regionale Mobilitätskonzept: Radverkehr“ öffentlich vorgestellt.

Am Samstag feierte die Ortsgruppe Dörverden/Hoya im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. das 60-jährige Bestehen auf der Vereinsanlage in Dörverden, zu dem ich als Bürgermeister die besten Wünsche überbringen durfte.

Anschließend habe ich am Grillabend der Vereine, Verbände und Institutionen der Ortschaft Westen teilgenommen. Ein geselliger Abend mit viel Gelegenheit für angeregte Gespräche in der Dorfgemeinschaft.

Heute hieß es ausgehend vom Dörverdener Sportplatz zum zweiten Mal „Dörverden läuft“. Über 450 Läuferinnen und Läufer gingen bei der Benefizveranstaltung auf drei Laufstrecken an den Start. Der Erlös kommt in diesem Jahr dem Lebenshilfekindergarten in Dörverden zu Gute. Vielen Dank an alle, die zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben!

Noch bis 17 Uhr läuft am heutigen Sonntag das Kartoffelfest von LohmannsHof rund um die Scheune am Ortsausgang Westen in Richtung Dörverden.
... MehrWeniger

3 Monate her

Über den enormen Strohballenbrand in Barme hatte ich in dieser Woche schon berichtet, so dass sich der Wochenrückblick nun mit den übrigen Terminen befasst.

Für die neue Radwegeverbindung zwischen Wahnebergen und Verden (Brückenschlag - Verden verbindet) wurden zwischenzeitlich die Anschlüsse von den Wegeabschnitten bis an die Brückenbauteile ausgeführt. Die künftige Wegeführung kann man jetzt bereits gut erkennen, wenn auch noch einige Restarbeiten ausstehen.

Am Dienstag kam der Verwaltungsausschusss zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause im Dörverdener Rathaus zur Beratung und Beschlussfassung zusammen.

Mit den Bürgermeistern der übrigen kreisangehörigen Kommunen habe ich mich am Freitag in der Gemeinde Oyten zu unserer regelmäßigen Dienstbesprechung getroffen.

Heute hat der Heimatverein Westen im Amtshaus in Westen die Fotoausstellung „Traditionelle Figuren aus Stroh“ eröffnet. Auf die großformatigen Fotos im Ausstellungsraum weisen die Strohfiguren im Außenbereich hin. Der Besuch lässt sich dabei bestens mit Kaffee und Kuchen im Mehrgenerationenhaus Dörverden im Amtshaus Westen verbinden.
... MehrWeniger

3 Monate her

Über den enormen Strohballenbrand in Barme hatte ich in dieser Woche schon berichtet, so dass sich der Wochenrückblick nun mit den übrigen Terminen befasst.

Für die neue Radwegeverbindung zwischen Wahnebergen und Verden (Brückenschlag - Verden verbindet) wurden zwischenzeitlich die Anschlüsse von den Wegeabschnitten bis an die Brückenbauteile ausgeführt. Die künftige Wegeführung kann man jetzt bereits gut erkennen, wenn auch noch einige Restarbeiten ausstehen.

Am Dienstag kam der Verwaltungsausschusss zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause im Dörverdener Rathaus zur Beratung und Beschlussfassung zusammen.

Mit den Bürgermeistern der übrigen kreisangehörigen Kommunen habe ich mich am Freitag in der Gemeinde Oyten zu unserer regelmäßigen Dienstbesprechung getroffen. 

Heute hat der Heimatverein Westen im Amtshaus in Westen die Fotoausstellung „Traditionelle Figuren aus Stroh“ eröffnet. Auf die großformatigen Fotos im Ausstellungsraum weisen die Strohfiguren im Außenbereich hin. Der Besuch lässt sich dabei bestens mit Kaffee und Kuchen im Mehrgenerationenhaus Dörverden im Amtshaus Westen verbinden.Image attachmentImage attachment

Aufgrund des Brandes einer großen Strohmiete in Barme gibt es heute von mir einen gesonderten Bericht über die Freiwillige Feuerwehren Dörverden: Noch in der Nacht habe ich mir vor Ort ein erstes Bild vom Ausmaß der Einsatzstelle gemacht. An dieser Stelle möchte ich daher nochmal meinen ausdrücklichen Dank und meine persönliche Hochachtung gegenüber allen ehrenamtlichen Einsatzkräften aussprechen.

Die aktuelle Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz mit einem Zeugenaufruf veröffentliche ich nachstehend im vollständigen Wortlaut mit der Bitte um Unterstützung:

Strohmiete geht in Flammen auf - Polizei sucht Zeugen

Eine aus mehreren Hundert Rundballen bestehende Strohmiete in Barme ist in der Nacht zu Donnerstag in Flammen aufgegangen. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren ließen das Feuer, das kilometerweit sichtbar war, kontrolliert abbrennen. Ein angrenzender Wald musste vor dem Übergreifen der Flammen durch Funkenflug geschützt werden. Dazu gingen Helfer mit sogenannten Löschrucksäcken vor. Erste Meldungen, dass ein Schweinestall von dem Feuer betroffen sei, bestätigten sich glücklicherweise nicht. Um kurz vor 23 Uhr hatte ein Spaziergänger den Brand entdeckt und der Rettungsleitstelle im Verdener Kreishaus gemeldet. Daraufhin wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Barme, Dörverden und Stedorf in Marsch gesetzt. Die rund 60 Einsatzkräfte waren die ganze Nacht hindurch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Am Donnerstagmorgen gegen 07.30 Uhr wurden frische Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hülsen nachalarmiert. Unterdessen nahmen Angehörigen der Spezialisierten Tatortermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz Ermittlungen zur Ursache des Brandes auf. In dem Zusammenhang werden Zeugen, die die vor oder während des Brandes verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Brandortes im Barmer Kirchweg beobachtet haben, gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 an den Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz zu wenden.
... MehrWeniger

3 Monate her

Aufgrund des Brandes einer großen Strohmiete in Barme gibt es heute von mir einen gesonderten Bericht über die Freiwillige Feuerwehren Dörverden:  Noch in der Nacht habe ich mir vor Ort ein erstes Bild vom Ausmaß der Einsatzstelle gemacht. An dieser Stelle möchte ich daher nochmal meinen ausdrücklichen Dank und meine persönliche Hochachtung gegenüber allen ehrenamtlichen Einsatzkräften aussprechen.

Die aktuelle Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz mit einem Zeugenaufruf veröffentliche ich nachstehend im vollständigen Wortlaut mit der Bitte um Unterstützung:

Strohmiete geht in Flammen auf - Polizei sucht Zeugen

Eine aus mehreren Hundert Rundballen bestehende Strohmiete in Barme ist in der Nacht zu Donnerstag in Flammen aufgegangen. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren ließen das Feuer, das kilometerweit sichtbar war, kontrolliert abbrennen. Ein angrenzender Wald musste vor dem Übergreifen der Flammen durch Funkenflug geschützt werden. Dazu gingen Helfer mit sogenannten Löschrucksäcken vor. Erste Meldungen, dass ein Schweinestall von dem Feuer betroffen sei, bestätigten sich glücklicherweise nicht. Um kurz vor 23 Uhr hatte ein Spaziergänger den Brand entdeckt und der Rettungsleitstelle im Verdener Kreishaus gemeldet. Daraufhin wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Barme, Dörverden und Stedorf in Marsch gesetzt. Die rund 60 Einsatzkräfte waren die ganze Nacht hindurch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Am Donnerstagmorgen gegen 07.30 Uhr wurden frische Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hülsen nachalarmiert. Unterdessen nahmen Angehörigen der Spezialisierten Tatortermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz Ermittlungen zur Ursache des Brandes auf. In dem Zusammenhang werden Zeugen, die die vor oder während des Brandes verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Brandortes im Barmer Kirchweg beobachtet haben, gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 an den Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz zu wenden.Image attachment

Bei Facebook kommentieren

Die Pressemitteilung der Polizei im Original: www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4354803

Hoffe diese, schreibe besser nicht was ich denke, wird erwischt. Schlimm genug wenn etwas angezündet wird, da sieht es im Moment ja nach aus, aber was macht jetzt der Landwirt, der die Strohballen für seine Kühe braucht? Und das Futter nebenan ist doch bestimmt auch nicht mehr zu gebrauchen. Hoffe dieses ..., bekommt viel Zeit zum nachdenken.

Zurück aus der Sommerpause gibt es heute wieder meinen Wochenrückblick.

Am vergangenen Sonntag habe ich die Abschlussveranstaltung des Kreiskinderfeuerwehrzeltlagers der Kreis - Jugendfeuerwehr Verden e.V. in Dörverden besucht. Die Übernachtungen auf dem Sportplatz Dörverden und das tolle Rahmenprogramm haben den Kindern sichtlich viel Spaß gemacht.

Am Dienstag tagten in Uchte (Landkreis Nienburg) der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung unserer schönen Urlaubsregion Mittelweser-Region. Dabei kam nochmal die gute Nachricht zur Sprache, dass es der Weser-Radweg nach einer Erhebung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in diesem Jahr erstmals auf Platz 1 als beliebtester Radfernweg in Deutschland geschafft hat.

Die Jugendfeuerwehr Hülsen (Freiwillige Feuerwehren Dörverden) feierte am Samstag das 25jährige Bestehen mit einem Festkommers im Feuerwehrgerätehaus. Unter den zahlreichen Gästen konnte der amtierende Jugendfeuerwehrwart tatsächlich auch alle seine Vorgänger persönlich begrüßen, die die Arbeit in den letzten 25 Jahren entscheidend mitgeprägt haben. Für das ehrenamtliche Engagement und die erfolgreiche Arbeit, die in den letzten Jahren zudem in Kooperation mit der Jugendfeuerwehr Wahnebergen vorbildlich geleistet wurde, habe ich mich bei allen Verantwortlichen herzlich bedankt.

Das Westener Amtshaus war am Samstag Start und Ziel einer Motorradtour für einen guten Zweck in Fom einer Schnitzeljagd. An den einzelnen Stationen auf der Strecke mussten Objekte gefunden und Fragen beantwortet werden. Bei der Siegerehrung, an der ich zu Gast war, wurde der Erlös der Veranstaltung direkt an das Kinderhospiz Löwenherz übergeben.
... MehrWeniger

3 Monate her

Morgen geht es wieder los! Ich wünsche einen guten Schulstart und viel Erfolg im neuen Schuljahr. Für alle im Straßenverkehr gilt daher ganz besonders: Augen auf und Rücksicht nehmen! ... MehrWeniger

3 Monate her

Morgen geht es wieder los! Ich wünsche einen guten Schulstart und viel Erfolg im neuen Schuljahr. Für alle im Straßenverkehr gilt daher ganz besonders: Augen auf und Rücksicht nehmen!

Heute gibt es meinen ausnahmsweise um einen Tag vorgezogenen Wochenrückblick, mit dem ich mich in die Sommerpause verabschiede.

Am Montag habe ich mich auf Einladung der Landtagsabgeordneten Dr. Dörte Liebetruth an einem „Gesundheits-Gespräch“ in Dörverden beteiligt. Mit weiteren Anwesenden ging es im Wesentlichen um aktuelle Themen in Bezug auf die Gesundheitsversorgung in Dörverden.

Gleich zweimal war ich zu Gast im Ärztehaus an der Großen Straße in Dörverden. Am Montag durfte ich dem Zahnarzt Ovidiu Kovacs zur Neueröffnung seiner Zahnarztpraxis gratulieren. In der Arztpraxis Dörverden habe ich am heutigen Samstag der Allgemeinmedizinierin Dr. Luiza Leica zur Teilhaberschaft in der hausärztlichen Gemeinschaftspraxis die besten Wünsche übermittelt. Zwei wirklich sehr erfreuliche Nachrichten für die Versorgung der Patientinnen und Patienten in unserer Gemeinde.

Über die weiteren Schritte zum Breitbandausbau in der Gemeinde wurde in der letzten Woche ausführlich berichtet. In Sachen Digitalinfrastruktur bleibe ich weiterhin aktiv und lasse auch hier nicht locker. Die digitale Entwicklung hat auch in unserem ländlichen Raum einen hohen Stellenwert verdient.

Berichte zum Wochenrückblick gibt es wie gewohnt in den Kommentaren.

Jetzt wünsche ich allen ersteinmal eine schöne Sommerzeit!
... MehrWeniger

4 Monate her

Die Arbeiten an der neuen Radewegeverbindung zwischen Wahnebergen und Verden schreiten weiter voran (Brückenschlag - Verden verbindet). Aktuell werden die Geländer an den Brückenelementen montiert, die an die beiden Eisenbahnbrücken angehängt wurden.

Am Donnerstag habe ich die Gemeindejugendfeuerwehr der Freiwillige Feuerwehren Dörverden im Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr Bremen besucht. Acht Tage lang wurde den Jugendfeuerwehrleuten im großen Zeltdorf direkt am Werdersee in Bremen eine Menge Spaß und tolle Gemeinschaft geboten. Herzlichen Dank vor allem an die Oragnisatoren und die Jugendwarte und Betreuer, die den Jugendlichen dieses eindrucksvolle Erlebnis ermöglichen.

Der Barmer Billard Club hat am Samstag ein Billardturnier im ehem. Rathaus Barme veranstaltet. Aus Anlass des kürzlich verstorbenen Dieter Eggert, auf dessen Initiative der Club 2006 gegründet war, kommt der Turniererlös vollständig der Multiple Sklerose Kontaktgruppe Landkreis Verden zugute.

Im Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden wurde heute die Ausstellung „Dörverden von oben“ eröffnet. Noch bis zum 4. August jeweils sonntags von 14 bis 17 Uhr werden dort rund 30 Luftaufnahmen aus dem ganzen Gemeindegebiet von Hobbyfotograf und Pilot Erich Schwinge gezeigt. Ein wirklich lohnenswerter Blick auf unsere schöne Heimat mit ihren zehn Ortschaften zwischen Aller und Weser.
... MehrWeniger

4 Monate her

Bei Facebook kommentieren

Die Verdener Nachrichten berichten über die Ausstellung "Dörverden von oben": www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-doerverden-von-oben-_arid,1844108.html

Die Verdener Aller-Zeitung mit einem Bericht zum Landeszeltlager: www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/gemeinschaft-leben-12782203.html

Den aktuellen Aufruf der Polizeiinspektion Verden/Osterholz veröffentliche ich mit der Bitte um Unterstützung!

Zeugen gesucht: Müll in der Umwelt entsorgt

Dörverden. Die Polizei Dörverden ermittelt seit Donnerstagabend gegen einen bislang unbekannten Umweltsünder, der eine Palette mit Müllresten aus einer möglichen Renovierung in einer Haltebucht im Kanalgrabenweg in Richtung der Straße "Lohof" ablud und anschließend flüchtete. Die Beamten bitten mögliche Zeugen, die verdächtige Umstände beobachtet haben oder Angaben machen können, wann die Palette dort abgestellt wurde, unter Telefon 04234/1325 um Mithilfe.
... MehrWeniger

4 Monate her

Den aktuellen Aufruf der Polizeiinspektion Verden/Osterholz veröffentliche ich mit der Bitte um Unterstützung!

Zeugen gesucht: Müll in der Umwelt entsorgt 

Dörverden. Die Polizei Dörverden ermittelt seit Donnerstagabend gegen einen bislang unbekannten Umweltsünder, der eine Palette mit Müllresten aus einer möglichen Renovierung in einer Haltebucht im Kanalgrabenweg in Richtung der Straße Lohof ablud und anschließend flüchtete. Die Beamten bitten mögliche Zeugen, die verdächtige Umstände beobachtet haben oder Angaben machen können, wann die Palette dort abgestellt wurde, unter Telefon 04234/1325 um Mithilfe.

Bei Facebook kommentieren

Hier geht es zum Originalbericht der Polizei: www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4318046

Ich habe schon angerufen. Ich fahr da jeden Tag spazieren und kann das Zeitfenster gut eingrenzen.

An dem Fahrradweg auf der alten Bahntrasse zwischen Hülsen und Donnerhorst steht eine ähnliche Palette.

Die Leute werden echt immer bekloppter und dreister 🤷‍♂️🤦🏻‍♂️

Die letzte offene Bürgersprechstunde vor Ort in diesem Jahr habe ich am Dienstag mit dem Ortsvorsteher in Barnstedt durchgeführt. Damit habe ich wieder in allen zehn Ortschaften die Anregungen und Hinweise aufgenommen. Zuhören, erklären und nach guten Lösungen suchen – das macht für mich dieses direkte Format aus. Vielen Dank an alle, die mit dabei waren.

An diesem Wochenende feierten gleich zwei Schützenvereine ihr traditionelles Schützenfest. In meiner Funktion als Bürgermeister habe ich heute sowohl in Barme als auch in Wahnebergen die besten Grüße und Wünsche der Gemeinde überbingen dürfen. Es ist immer auch eine gute Gelegenheit, sich bei allen ehrenamtlich Engagierten herzlich zu bedanken, die die Feste vorbereiten und organisieren.
... MehrWeniger

4 Monate her

Die letzte offene Bürgersprechstunde vor Ort in diesem Jahr habe ich am Dienstag mit dem Ortsvorsteher in Barnstedt durchgeführt. Damit habe ich wieder in allen zehn Ortschaften die Anregungen und Hinweise aufgenommen. Zuhören, erklären und nach guten Lösungen suchen – das macht für mich dieses direkte Format aus. Vielen Dank an alle, die mit dabei waren.

An diesem Wochenende feierten gleich zwei Schützenvereine ihr traditionelles Schützenfest. In meiner Funktion als Bürgermeister habe ich heute sowohl in Barme als auch in Wahnebergen die besten Grüße und Wünsche der Gemeinde überbingen dürfen. Es ist immer auch eine gute Gelegenheit, sich bei allen ehrenamtlich Engagierten herzlich zu bedanken, die die Feste vorbereiten und organisieren.Image attachment

Ich wünsche schöne und erholsame Sommerferien! ... MehrWeniger

5 Monate her

Ich wünsche schöne und erholsame Sommerferien!

Bei Facebook kommentieren

Danke Dir auch schöne Ferien!

Danke, Euch auch

Danke, dito...

Das wünsche ich auch....

Gemeinsam mit den Ortsvorstehern habe ich am Montag in Ahnebergen und am Donnerstag in Westen eine offene Bürgersprechstunde in der Ortschaft angeboten.

Am Dienstag hat die Journalistin und Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke ihr neues Buch „Völkische Landnahme – Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos“ im Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden vorgestellt. Ein interessanter Themenabend mit einem aufschlussreichen Blick in die Aktivitäten extrem rechter Personen und Gruppierungen besonders im ländlichen Raum.

Ab Montag gibt es in Dörverden eine weitere Hausarztpraxis. In den Praxisräumen in der Diensthoper Straße war ich am Samstag vorab zu einem kleinen Empfang eingeladen.

Zum 50-jährigen Bestehen des evangelischen Kindergartens Barme durfte ich als Bürgermeister am Samstag herzlich gratulieren. Mit einem bunten Fest wurde dieses besondere Jubiläum unter dem Motto „Alle in einem Boot“ kräftig mit Kindern, Eltern und vielen Gästen gefeiert.

Beim Kreisschützenverbandsfest in Weitzmühlen in der benachbarten Gemeinde Kirchlinteln waren heute bei hochsommerlichen Temperaturen auch wieder Schützinnen und Schützen sowie Spielleute der zahlreichen Schützenvereine aus der Gemeinde Dörverden vertreten.
... MehrWeniger

5 Monate her

Bei Facebook kommentieren

Über die Eröffnung der neuen Hausarztpraxis in Dörverden: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/vakanz-beendet-12754502.html

Über den Themenabend "Rechtsextremismus" ein Bericht der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/voelkische-landnahme-12711723.html

Die Verdener Aller-Zeitung berichtet vom Barmer Kindergartenjubiläum: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/zuckerwatte-erinnerungen-12754622.html

Eine Fotostrecke zum Jubiläum des Kindergartens Barme in der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/alle-einem-boot-jubilaeum-kindergartens-ba...

Das Kreisverbandsschützenfest in der Verdener Aller-Zeitung: www.kreiszeitung.de/lokales/verden/kirchlinteln-ort60492/ansprachen-kurzform-12751475.html

Am Montag habe ich beim Trinkwasserverband Verden als Vorstandsmitglied an einer Vorstandssitzung in der Geschäftsstelle in Verden teilgenommen.

In der Ortschaft Diensthop wurden die Tiefbaumaßnahmen zum Breitbandausbau abgeschlossen. In den kommenden Monaten werden die Häuser nun mit einem Glasfaseranschluss (FTTH) versorgt. Ein weiterer großartiger Schritt für unseren ländlichen Raum!

Das Projekt "Brückenschlag - Verden verbindet" über die Aller zwischen Wahnebergen und Verden nimmt weiter Form an. Die an die Eisenbahnbrücke angehängte Brücke über die Wätern wurde jetzt montiert, nachdem einige technische Herausforderungen gemeistert werden konnten.

Gleich dreimal war ich in der letzten Woche mit einer Bürgersprechstunde vor Ort ansprechbar. Termine gab es dazu mit der Ortsvorsteherin am Montag in Wahnebergen und mit den jeweiligen Ortsvorstehern am Dienstag in Barme und am Donnerstag in Stedebergen.

An diesem Wochenende feiert der Schützenverein Hülsen sein Schützenfest. Bei der heutigen Proklamation der Majestäten 2019 durfte ich als Bürgermeister bei strahlend blauem Himmel die Grüße und Wünsche der Gemeinde überbringen.

Berichte zum Wochenrückblick gibt es wie gewohnt in den Kommentaren.
... MehrWeniger

5 Monate her

Am Montag habe ich beim Trinkwasserverband Verden als Vorstandsmitglied an einer Vorstandssitzung in der Geschäftsstelle in Verden teilgenommen.

In der Ortschaft Diensthop wurden die Tiefbaumaßnahmen zum Breitbandausbau abgeschlossen. In den kommenden Monaten werden die Häuser nun mit einem Glasfaseranschluss (FTTH) versorgt. Ein weiterer großartiger Schritt für unseren ländlichen Raum!

Das Projekt Brückenschlag - Verden verbindet über die Aller zwischen Wahnebergen und Verden nimmt weiter Form an. Die an die Eisenbahnbrücke angehängte Brücke über die Wätern wurde jetzt montiert, nachdem einige technische Herausforderungen gemeistert werden konnten.

Gleich dreimal war ich in der letzten Woche mit einer Bürgersprechstunde vor Ort ansprechbar. Termine gab es dazu mit der Ortsvorsteherin am Montag in Wahnebergen und mit den jeweiligen Ortsvorstehern am Dienstag in Barme und am Donnerstag in Stedebergen.

An diesem Wochenende feiert der Schützenverein Hülsen sein Schützenfest. Bei der heutigen Proklamation der Majestäten 2019 durfte ich als Bürgermeister bei strahlend blauem Himmel die Grüße und Wünsche der Gemeinde überbringen.

Berichte zum Wochenrückblick gibt es wie gewohnt in den Kommentaren.Image attachmentImage attachment

Heute gibt es mal wieder einen prall gefüllten Wochenrückblick:

Zwei weitere Bürgersprechstunden habe ich am Dienstag in Stedorf und am Mittwoch in Diensthop mit den jeweiligen Ortsvorstehern durchgeführt.

Am Mittwoch hat mich die Klasse 3b der Grundschule Dörverden im Rathaus besucht. Die Schülerinnen und Schüler hatten viele Fragen mitgebracht und sich auch schon vorab gut über die Aufgaben der Gemeinde informiert.

In der Gemeindebücherei Barme im ehem. Rathaus wurde in einem Pressegespräch am Mittwoch die neue ehrenamtliche Büchereikraft vorgestellt. Ich freue mich, dass das Angebot damit weiterhin mittwochs von 17:30 bis 18:30 Uhr kostenlos von allen Lesebegeisterten genutzt werden kann.

Am Donnerstag tagte der Gemeinderat im Kultursaal und hat unter anderem den Haushalt 2019 verabschiedet und die Wiederaufnahme des Bauleitverfahrens zum Gewerbe- und Industriegebiet Barme beschlosssen.

Zu einer Besprechung mit den übrigen Bürgermseistern der kreisangehörigen Kommunen haben ich mich am Freitag in Fischerhude im Flecken Ottersberg getroffen.

Ein gelungenes Turnier für einen guten Zweck fand am Samstag mit dem 9. Hafengesang & Puffmusik Benefizpokal auf dem Sportplatz Hülsen statt. Spannende Spiele der U11– Mannschaften, ein tolles Rahmenprogramm und sogar Fallschirmspringer, die punktgenau auf dem Platz gelandet sind... Auch in diesem jahr wieder eine großartige ehrenamtliche Leistung von allen Beteiligten!

Heute früh war ich zunächst zu Gast beim Katerfrühstück anlässlich des Schützenfestes in Dörverden um anschließend auch beim ebenfalls stattfindenden Schützenfest in Ahnebergen vom Schützenverein Ahnebergen-Barnstedt ein Grußwort zu sprechen.

Die Kreis - Jugendfeuerwehr Verden e.V. hat heute in die Gemeinde Kirchlinteln nach Luttum zum Kreisjugendfeuerwehrtag eingeladen. Ich habe es noch gerade rechtzeitig zur vorgezogenen Siegerehrung geschafft und mich natürlich besonders über die Beteiligung der Teams aus der Freiwillige Feuerwehren Dörverden gefreut, auch wenn es am Ende nicht für die Qualifikation für die Bezirksebene gereicht hat
... MehrWeniger

5 Monate her

Mehr laden