Inhalte

Parteilos – aber ganz sicher nicht unpolitisch!

Bei der Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 wurde ich als parteiloser Einzelbewerber zum Bürgermeister der Gemeinde Dörverden gewählt. Unterstützung für meine Kandidatur habe ich über bestehende Parteigrenzen hinweg durch den CDU Gemeindeverband Dörverden sowie Bündnis 90/Die Grünen, Ortsgruppe Dörverden erfahren. Gegenüber allen demokratischen Parteien und Wähler­gemeinschaften stehe ich für eine kooperative Zusammenarbeit offen! Als politische Integrationsfigur werbe ich für einen gemeinsamen Erfolg.

Gestalter mit Kompass: Aus der Gemeinde – Für die Gemeinde

Ausgestattet mit beruflicher Erfahrung in nahezu allen Bereichen der Kommunal­­verwaltung möchte ich als neu gewählter Bürgermeister als oberster Vertreter und Repräsentant in unserer Gemeinde wirken. Mit Führungs­kompetenz, ausgeprägter Teamfähigkeit und hoher Motivation werde ich mein kommunales Fachwissen im Dörverdener Rathaus als verlässlicher Partner einbringen und mich für eine bürger­orientierte Dienstleistungs­verwaltung einsetzen. Ihnen, den Menschen in unserer Gemeinde, werde ich als ernst zu nehmender Bürgermeister gegenüberstehen. Kommunalpolitische Ent­scheidun­gen sollen mit mir nachhaltig und vernünftig getroffen werden. Ich trete für eine transparente Kommunal­politik mit offener Diskussion und Meinungsbildung ein.

Eine kurze Historie vom Wahlvorschlag bis zum Wahlergebnis

Meinen förmlichen Wahlvorschlag für die Bürgermeisterwahl 2014 mit über 120 Unterstützungsunterschriften von wahlberechtigten Personen aus der Gemeinde habe ich am 24. März 2014 bei der Gemeindewahlleitung eingereicht. Der Gemeindewahlausschuss hat am 9. April 2014 in öffentlicher Sitzung meinen Wahlvorschlag als unabhängiger und parteiloser Einzelbewerber zugelassen. Bei der Wahl am 25. Mai 2014 wurde ich zum Bürgermeister gewählt. Der Gemeindewahlausschuss hat am 26. Mai 2014 in öffentlicher Sitzung das endgültige Ergebnis  festgestellt. Aus der Bekanntmachung des Wahlergebnisses geht hervor, dass 7.205 Wahlberechtigte aufgerufen waren, ihre Stimme abzugeben. 4.453 Wählerinnen und Wähler haben von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht, 49 Stimmzettel waren ungültig. Von den 4.404 gültigen Stimmen wurden 2.263 Stimmen für mich abgegeben. Ich habe mit 51,38 % mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten und bin somit gewählt. Die Einzelergebnisse stehen auf der Internetseite der Gemeinde Dörverden online zur Verfügung [hier klicken]

Wahlperiode hat am 1. November 2014 begonnen – Bürgermeister aller Bürgerinnen und Bürger

Die Wahlperiode hat am 1. November 2014 begonnen und dauert sieben Jahre. Gemeinsam werden wir die besten Ideen entwickeln und umsetzen, davon bin ich fest überzeugt. Ich übernehme Verantwortung und bringe vollen persönlichen Einsatz mit. Lassen Sie uns gemeinsam sachorientiert für uns, die Menschen in der Gemeinde arbeiten und die Gemeinde Dörverden gemeinsam weiterentwickeln.

Direktwahl am 12. September 2021 – Erfolgreiche Kandidatur für eine zweite Amtszeit

Meine erste Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Dörverden endet mit Ablauf des 31. Oktober 2021. Bei der Direktwahl am 12. September 2021, die gemeinsam mit der allgemeinen Kommunalwahl stattfand, wurde ich als parteiloser Einzelbewerber erneut zum Bürgermeister der Gemeinde Dörverden gewählt.

Ich werde weiterhin mein berufliches Engagement und meine persönlichen Fähigkeiten als Leiter der Dörverdener Gemeindeverwaltung und oberster Repräsentant sachorientiert in den Dienst der Menschen unserer Gemeinde stellen.

Viele Projekte konnten seit meinem Amtsantritt am 01. November 2014 gemeinsam mit der Politik schon umgesetzt werden. An dem Abschluss der laufenden Vorhaben werde ich mit Vernunft und Augenmaß, aber auch dem notwendigen Mut weiterarbeiten. Den neuen Herausforderungen werde ich mich nachhaltig und mit voller Kraft stellen.

Gemeinsam schon viel erreicht – und weiterhin noch viel vor!

Auch für die nächste Wahlperiode, die am 1.  November 2021 beginnt und fünf Jahre beträgt, stehe ich dabei gegenüber allen demokratischen Parteien und Wähler­gemeinschaften für eine kooperative Zusammenarbeit offen und werbe unverändert für einen gemeinsamen Erfolg. Besonders habe ich mich gefreut, dass auch meine zweite Kandidatur erneut über bestehende Parteigrenzen hinweg durch den CDU Gemeindeverband Dörverden sowie Bündnis 90/Die Grünen, Ortsgruppe Dörverden, unterstützt wurde.

Parteilos – aber ganz sicher nicht unpolitisch!

Bei der Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 wurde ich als parteiloser Einzelbewerber zum Bürgermeister der Gemeinde Dörverden gewählt. Unterstützung für meine Kandidatur habe ich über bestehende Parteigrenzen hinweg durch den CDU Gemeindeverband Dörverden sowie Bündnis 90/Die Grünen, Ortsgruppe Dörverden erfahren. Gegenüber allen demokratischen Parteien und Wähler­gemeinschaften stehe ich für eine kooperative Zusammenarbeit offen! Als politische Integrationsfigur werbe ich für einen gemeinsamen Erfolg.

Gestalter mit Kompass: Aus der Gemeinde – Für die Gemeinde

Ausgestattet mit beruflicher Erfahrung in nahezu allen Bereichen der Kommunal­­verwaltung möchte ich als neu gewählter Bürgermeister als oberster Vertreter und Repräsentant in unserer Gemeinde wirken. Mit Führungs­kompetenz, ausgeprägter Teamfähigkeit und hoher Motivation werde ich mein kommunales Fachwissen im Dörverdener Rathaus als verlässlicher Partner einbringen und mich für eine bürger­orientierte Dienstleistungs­verwaltung einsetzen. Ihnen, den Menschen in unserer Gemeinde, werde ich als ernst zu nehmender Bürgermeister gegenüberstehen. Kommunalpolitische Ent­scheidun­gen sollen mit mir nachhaltig und vernünftig getroffen werden. Ich trete für eine transparente Kommunal­politik mit offener Diskussion und Meinungsbildung ein.

Eine kurze Historie vom Wahlvorschlag bis zum Wahlergebnis

Meinen förmlichen Wahlvorschlag für die Bürgermeisterwahl 2014 mit über 120 Unterstützungsunterschriften von wahlberechtigten Personen aus der Gemeinde habe ich am 24. März 2014 bei der Gemeindewahlleitung eingereicht. Der Gemeindewahlausschuss hat am 9. April 2014 in öffentlicher Sitzung meinen Wahlvorschlag als unabhängiger und parteiloser Einzelbewerber zugelassen. Bei der Wahl am 25. Mai 2014 wurde ich zum Bürgermeister gewählt. Der Gemeindewahlausschuss hat am 26. Mai 2014 in öffentlicher Sitzung das endgültige Ergebnis  festgestellt. Aus der Bekanntmachung des Wahlergebnisses geht hervor, dass 7.205 Wahlberechtigte aufgerufen waren, ihre Stimme abzugeben. 4.453 Wählerinnen und Wähler haben von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht, 49 Stimmzettel waren ungültig. Von den 4.404 gültigen Stimmen wurden 2.263 Stimmen für mich abgegeben. Ich habe mit 51,38 % mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten und bin somit gewählt. Die Einzelergebnisse stehen auf der Internetseite der Gemeinde Dörverden online zur Verfügung [hier klicken]

Wahlperiode hat am 1. November 2014 begonnen – Bürgermeister aller Bürgerinnen und Bürger

Die Wahlperiode hat am 1. November 2014 begonnen und dauert sieben Jahre. Gemeinsam werden wir die besten Ideen entwickeln und umsetzen, davon bin ich fest überzeugt. Ich übernehme Verantwortung und bringe vollen persönlichen Einsatz mit. Lassen Sie uns gemeinsam sachorientiert für uns, die Menschen in der Gemeinde arbeiten und die Gemeinde Dörverden gemeinsam weiterentwickeln.

Direktwahl am 12. September 2021 – Erfolgreiche Kandidatur für eine zweite Amtszeit

Meine erste Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Dörverden endet mit Ablauf des 31. Oktober 2021. Bei der Direktwahl am 12. September 2021, die gemeinsam mit der allgemeinen Kommunalwahl stattfand, wurde ich als parteiloser Einzelbewerber erneut zum Bürgermeister der Gemeinde Dörverden gewählt. Hier sind die Ergebnisse online veröffentlicht: 

Wahlergebnisse der Kommunalwahl am 12. September 2021

Gemeinsam schon viel erreicht – und weiterhin noch viel vor!

Ich werde weiterhin mein berufliches Engagement und meine persönlichen Fähigkeiten als Leiter der Dörverdener Gemeindeverwaltung und oberster Repräsentant sachorientiert in den Dienst der Menschen unserer Gemeinde stellen.

Viele Projekte konnten seit meinem Amtsantritt am 1. November 2014 gemeinsam mit der Politik schon umgesetzt werden. An dem Abschluss der laufenden Vorhaben werde ich mit Vernunft und Augenmaß, aber auch dem notwendigen Mut weiterarbeiten. Den neuen Herausforderungen werde ich mich nachhaltig und mit voller Kraft stellen.

Neue Wahlperiode beginnt am 1. November 2021

Auch für die nächste Wahlperiode, die am 1.  November 2021 beginnt und fünf Jahre beträgt, stehe ich dabei gegenüber allen demokratischen Parteien und Wähler­gemeinschaften für eine kooperative Zusammenarbeit offen und werbe unverändert für einen gemeinsamen Erfolg. Besonders habe ich mich gefreut, dass auch meine zweite Kandidatur erneut über bestehende Parteigrenzen hinweg durch den CDU Gemeindeverband Dörverden sowie Bündnis 90/Die Grünen, Ortsgruppe Dörverden, unterstützt wurde.